Verliebt in Sri Lanka I 

Ankunft im Hafen von Tricomalee! Sri Lanka ist wirklich ein Land zum verlieben! So eine wunderschöne Natur habe ich selten gesehen!


An diesem Tag waren wir schon sehr früh beim Frühstück, denn um 09:00 war schon Treffpunkt für unseren Ausflug!

Wir haben uns für den Kaudulla Nationalpark entschieden, der für seine 300 Elefanten bekannt ist. Es ist aber auch nur einer von vielen Nationalparks in dieser Umgebung. Die beste Besuchszeit dieses Parks ist zwischen August und Dezember, da in dieser Zeit die meisten Elefantenherden zu beobachten sind. Elefanten leben in Familienverbänden, denen ausschließlich „Damen“ (Kühe) angehören. Bullen werden nur während der Brunft von den Kühen gesucht.

Nach einer 1 ½ stündigen Busfahrt wurden wir in Safari-Jeeps aufgeteilt. Da wir den anderen Gästen den Vortritt in die Jeeps ließen, wurden wir mit einem Jeep – für uns alleine – belohnt.  Ich hoffe natürlich sehr, dass wir Elefanten antreffen, schließlich ist es meine erste Begegnung dieser Art in freier Wildbahn.


Gleich zu Beginn sahen wir einige Äffchen, die in den Bäumen saßen und uns kritisch beobachteten. Teilweise hüpften sie auch lustig auf herum und dennoch,  wir sind Eindringlinge in deren Zuhause und sie haben alles Recht dieser Welt uns kritisch zu beobachten.
In einem Waldstück sahen wir viele verschiedene Vogelarten und Leguane. Nach der Fahrt durch den Wald, erreichten wir einen riesigen Stausee , wo viele Pelikane  Abkühlung suchten. Das hätten wir auch gern getan , in der Mittagssonne bei 36 Grad war es wirklich sehr heiß!


Der See ist wirklich richtig groß. Hier machten wir eine kurze Pause und dann kam es endlich zu der erhofften Begegung mit einem Elefanten. Auch dieser suchte etwas Abkühlung im See. Wow! Sie sind wirklich groß und in freier Wildbahn wirken sie noch größer, kräftiger und dennoch, für mich – extrem friedlich. Da dieses Tier alleine unterweg war, muss es sich um einen Bullen handeln, das hoffe ich zumindest, weil sonst hätte die Elefantendame wahrscheinlich ihre Herde verloren.

Man muss bedenken, dass diese Tiere bis zu 300 Kilo Gras und etwa 200 Lieter Wasser am Tag zu sich nehmen! Ein Elefant in freier Natur benötigt etwa so um die 250.000 Kalorien täglich. Unser Tourguide meinte, dass es eigentlich ungewöhnlich ist, um diese Tageszeit Elefanten zu sehen, da diese eher in den Abenstunden, wenn die Sonne nicht ganz so extrem ist, aktiv sind! Aber wir hatten wohl großes Glück 🙂 und sind diesem Elefanten sehr dankbar, dass er sich uns gezeigt hat.


Erhrlich gesagt, nach dieser sehr beeindruckenden Begegung waren wir eigentlich froh  wieder auf unser klimatisiertes Schiff zu kommen, da die Hitze kaum zu ertragen war!

Die Safari dauerte etwa 2 Stunden und war das absolute Highlight. Ich habe mich schon jetzt in Sri Lanka verliebt, obwohl ich nur so wenig davon gesehen habe. Da hilft nur wiederkommen!

Hier noch eine paar Bilder 🙂


STAY TUNED!

EURE Mirjam

Advertisements

5 Antworten auf “Verliebt in Sri Lanka I ”

  1. Hallo Mirjam,

    als ich im Tagesprogramm der Albatros gelesen habe, dass es einen Ausflug zu den Elefanten gibt, habe ich direkt gedacht, da würde ich sofort hinfahren, aber, aber – anstatt dessen ging es zur Arbeit;-)
    Um so mehr habe ich mich über diesen tollen Bericht und die Fotos gefreut- vielen, vielen Dank!
    Herzliche Grüße an Eure Truppe und das VnM-Team und selbstverständlich an den Kapitän mit seiner Brückencrew

    Helga E.-D.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s